Wegen der derzeitigen Pandemielage ist auch die Ludwigskirche weiter verschiedenen Einschränkungen unterworfen.

 

Seit Dienstag dem 21.04. ist es für Einzelbesucher unter Beachtung der Hygieneregeln wieder möglich, zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag - Sonntag von 11.00 h bis 17.00 h) die Ludwigskirche zum stillen Gebet und zur inneren Einkehr aufzusuchen und sie zu besichtigen.

 

Seit dem 07.06. werden wieder jeden Sonntag um 9.30 h Präsenzgottesdienste in der Ludwigskirche gefeiert. Dabei müssen Abstand- und Hygieneregeln beachtet werden. So besteht in der Ludwigskirche für die Besucher die Verpflichtung eine Maske zu tragen. Da die Kirchengemeinde verpflichtet ist, die Kontaktdaten der Besucher zur eventuellen Nachverfolgung von Infektionsketten zu erheben, wird darum gebeten, dass man sich vorher im Laufe der Woche telefonisch im Gemeindebüro unter 0681/52524 oder per mail unter alt-saarbruecken@ekir.de anmeldet. Die Daten werden nur aus diesem Grund erhoben, sind unter Verschluss und werden nach Ablauf der vorgegebenen Aufbewahrungszeit vernichtet. Der Zugang zur Ludwigskirche ist nur über den Haupteingang möglich, der Ausgang nur über das Seiteneinportal.

Vorher konnten Gottesdienst nur in der Form stattfinden, dass sie aufgezeichnet wurden und auf dem Youtube-Kanal der Kirchengemeinde zum Mitfeiern angeboten werden. Auch jetzt werden weiter Veranstaltungen auf diesem Kanal im Nachhinein zu sehen sein.

 

Seit dem 22. August findet jeden Samstag wieder um 12.00 h das Mittagsgebet mit der Versöhnungslitanei aus Coventry statt, danach folgt die Musik zur Marktzeit mit anschließender öffentlicher Führung.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken.

Die Ludwigskirche

Die Ludwigskirche zu Saarbrücken ist das Wahrzeichen der Landeshauptstadt Saarbrücken und eines der bedeutendsten  Bauwerke des Saarlandes sowie ganz Südwestdeutschland.

Sie steht im Eigentum der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken und wird unterstützt von der Stiftung Ludwigskirche.


Wir sind bereit- jetzt heißt es Daumen drücken.

Am 17. Februar 2020 war es soweit, Frau Gabi Stein vom Naturschutzbund Saarland hat die Luke für den Turmfalkenkasten im Turm der Ludwigskirche geöffnet. Vorangegangen war ein sehr anstrengender Einbau des Turmfalkenbrutkastens in die höchste Fensteröffnung im Turm der Ludwigskirche durch die Schreinerei  Schneider, Saarbrücken.

Nach Ansicht der Turmfalkenexperten eignet sich der Turm der Ludwigskirche in besonderem Maße für Turmfalken, da er höher ist als die meisten anderen Kirchtürme im Stadtteil und aufgrund des umgebenden Platzes auch sehr frei steht. So haben die Turmfalken gute Sicht. Ausreichend Jagdgebiete gibt es auch in der Umgebung, vor allem im Naherholungsgebiet Almet, aber auch an der Saar. Nach Auskunft des Nabu hat im letzten Jahr noch ein Turmfalkenpaar in einem Baum am Saarbrücker Schloss genistet, was für Turmfalken nicht ideal ist. Vielleicht findet dieses oder ein anderes Pärchen ja Gefallen an unserem Nistkasten.

Die Ansitzstange kann man vom Ludwigsplatz aus auf der Südseite des Turmes gut erkennen. Wir danken dem Naturschutzbund Saarland, der Schreinerei Schneider und den Internationalen Musikfestspielen Saar für ihre tatkräftige und finanzielle Unterstützung. Die internationalen Musikfestspiele Saar hatten im Rahmen ihrer Festspiele 2019 „grüne Tickets“ für das Open Air Konzert auf dem Ludwigsplatz angeboten, deren Reinerlös an das Turmfalkenprojekt der Stiftung Ludwigskirche floss.

Eine Lifeübertragung in den Turmfalkenbrutkasten können wir dieses Jahr noch nicht anbieten, da diese aufgrund der Höhe des Turms sehr aufwändig zu installieren ist. Sollte aber tatsächlich ein Pärchen in den Kasten einziehen, möchten wir eine laufende Bild- oder Videoübertragung für 2021 ins Visier nehmen.


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Gospel-Open-Air vor der Ludwigskirche

„And the walls came tumbling down”

Ludwigsplatz, 02.10.2020, 19:00 Uhr

Musikalische Vesper

J.S.Bach, Kantate Nr. 150 „Nach dir Herr verlanget mich“
M.A.Charpentier, Magnificat  H80

Ludwigskirche, 04.10.2020, 17:00 Uhr

La musique française à Sans-Souci

Le Concert Lorrain

Ludwigskirche, 21.10.2020, 18:00 Uhr

La musique française à Sans-Souci

Le Concert Lorrain

Ludwigskirche, 21.10.2020, 20:00 Uhr